BTT90 Partei Revolutioniert die digitale Welt

14.05.2024 15:41 Uhr | Views: 143 | Kommentare: 0

BTT90 Partei Revolutioniert die digitale Welt

Berlin, 14. Mai 2024 – In einer überraschenden Ankündigung hat die Partei BTT90 (Back to the 90s Partei) ihr neuestes Programm für die kommenden Kommunalwahlen am 9. Juni 2024 vorgestellt. Mit einem unerwarteten Fokus auf digitale Nachhaltigkeit und nostalgische Rückbesinnung fordert die Partei, dass auf bunte Smilies verzichtet wird, um Datenübertragungen zu reduzieren. Stattdessen sollen klassische Text-Smilies wie -.-, -.-*, :-) *lol* und *rofl* die Standardauswahl in digitalen Kommunikationsplattformen werden.

„Unsere Forschung zeigt, dass bunte Smilies einen erheblichen Beitrag zum digitalen Datenverbrauch leisten. Einfache Text-Smilies sind effizienter und ebenso ausdrucksstark,“ erklärte der Parteisprecher in der Pressekonferenz. „Durch diese kleine, aber bedeutende Änderung können wir Ressourcen sparen und gleichzeitig ein Stück digitaler Geschichte bewahren.“

Die BTT90 Partei geht jedoch über digitale Maßnahmen hinaus und setzt sich für die Wiedereinführung einer Vielzahl ikonischer Produkte aus den 90er Jahren ein. Ihr Wahlprogramm sieht vor, Girlbands, VHS-Kassetten, Furby-Puppen, Buffalos, die TV-Serie „Die Gummibärenbande“, SMS, Schokoladenzigaretten und Walkie-Talkies wieder in den Alltag zu integrieren.

„Wir möchten das Lebensgefühl der 90er Jahre zurückbringen, eine Zeit, in der die Dinge einfacher und vielleicht sogar besser waren,“ sagte die Parteivorsitzende. „Mit VHS statt Streaming, Walkie-Talkies statt Smartphones und Girlbands, die die Charts dominieren, können wir die Gesellschaft wieder näher zusammenbringen.“

Die Partei betont, dass diese Maßnahmen nicht nur nostalgische Gefühle wecken, sondern auch praktische Vorteile bieten. VHS-Kassetten beispielsweise könnten die Abhängigkeit von Internetverbindungen verringern, und Walkie-Talkies könnten als kostengünstige Alternative zu modernen Kommunikationsmitteln dienen.

Die Reaktionen auf das Programm der BTT90 Partei sind gemischt. Während einige die Idee begrüßen und die nostalgischen Aspekte feiern, sehen andere die Vorschläge eher skeptisch. Dennoch bleibt die Partei optimistisch, dass ihr einzigartiger Ansatz bei den Wählern Anklang finden wird.

Euer Retro-Korrespondent, der sich fragt, ob Tamagotchis und Disketten auch ein Comeback feiern werden.


ShortNews

🔍 | 14.04.2024 01:18 Uhr | Kommentare: 0

Deutsch wird zur Pflicht für alle Neugeborenen weltweit!


In einem unerwarteten Zug globaler Einheitlichkeit hat die Weltregierung beschlossen, dass Deutsch ab sofort als einzige offizielle Weltsprache gelten soll. Die Maßnahme, die in einer Pressemitteilung in akkuratem Hochdeutsch verkündet wurde, zielt darauf ab, die globale Kommunikation zu vereinfachen und internationale Verhandlungen effizienter zu gestalten.

Besonders Neugeborene sind von der Regelung betroffen: Jedes Kind muss weltweit ab Geburt Deutsch lernen. „Es ist nie zu früh für Sprachförderung“, erklärt Mr. SamQ, der Sonderbeauftragte für linguistische Integration. „Mit deutschem Schlafliedgut wird das ein Kinderspiel.“

Die Meinungen der Experten gehen auseinander. Während manche die Effizienzsteigerung loben, kritisieren andere die Belastung für nicht-deutschsprachige Kulturen. Tony Thiele kommentiert humorvoll: „Endlich keine übersetzten Speisekarten mehr. Hoffentlich bleibt das Bier überall gleich.“

Der radikale Schritt inspirierte eine Flut von Online-Kursen und Apps, die spielerisch Deutsch beibringen – etwa durch das Bestellen von Bratwurst und Sauerkraut. Ob die Regelung den gewünschten Effekt auf den globalen Zusammenhalt hat, ist noch offen, aber sicher ist: Der globale Sprachaustausch wird nun deutlich deutsch geprägt sein.